Azofarbstoffe werden im großtechnischem Maßstab hergestellt. Durch Ankopplung von Acetessigsäureanilid, auch als Acetoacetanilid oder kurz AAA bezeichnet, an Diazoniumsalzen entstehen gelbe Farbpigmente, z.B. Hansagelb G. Ein Farbpigment aus dieser Herstellroute, das Yellow 12, ist bezüglich des hergestellten Volumens an oberster Stelle aller in den USA hergestellten Pigmente angesiedelt. Der kostengünstigen Herstellung des Vorproduktes Acetoacetanilid kommt damit eine besondere Bedeutung zu. Um Massenbereich der Pigmentherstellung erfolgreich zu sein, gilt es kostengünstige Herstellrouten für das Vorprodukt AAA zu erarbeiten und entsprechende Produktionsanlagen zu erstellen.
Im Rahmen des Projektierungskurses soll eine Anlage zur Herstellung von 3.000 t/a Acetoacetanilid (AAA) konzipiert und ausgelegt werden (Abb. 1). Ausgehend von Diketen als Acylierungsmittel wird Anilin zu Acetoacetanilid umgesetzt. Hierbei bildet sich ein Feststoff, der von der Mutterlauge abzutrennen ist. Nach entsprechender Reinigung und Trocknung wird schlussendlich das Acetoacetanilid als trockener Feststoff erhalten und an Pigmenthersteller abgegeben. Der Schließung der Stoffkreislaufe zur Reduzierung der Herstellkosten kommt besondere Bedeutung zu.
Bei der Projektierung der Anlage sollen insbesondere auch alternative Herstellrouten betrachten und auf ihre industrielle Umsetzung hin bewertet werden. Ein Kostenvergleich hinsichtlich kontinuierlicher und batchweiser Herstellung ist durchzuführen.
Aufgabe der einzelnen Gruppen ist es, die entsprechenden Einzelapparate zu dimensionieren und die Preise abzuschätzen.