Projektierungskurs

Technische Fakultät

Projektierungskurs
WS 2015/16

29. März C 15. April 2016

 

Recycling routes for Triphenylphosphine (TPP)

 

Partnerunternehmen:
Koninklijke DSM N.V.

Leitung:
Dr. Marco Haumann


2016

Fließbilder

 

Gesamtfließbild

 

 

Das Fließbild zeigt den gesamten Prozess fr beide Routen. Beginnend oben rechts beim TPPO, ist nach unten links Route 1 zu sehen, nach unten rechts ist Route 2 dargestellt. Die Abbildung verdeutlicht, dass Route 1 TPPO ber mehrere Schritte recycelt, während Route 2 nur einen Schritt enthält, um TPPO in TPP umzuwandeln.

 

 

Reaktionsschritte Route 1

 

untitled 

 

Abgebildet sind die beiden Hauptreaktionen der Route 1. In der oberen Gleichung wird TPPO mit Hilfe von Phosgen (COCl2) zu DCP bei 5 bar und 215 C umgesetzt, was in einer zweiten Reaktion mit H2 bei 100 bar und 180 C zu TPP umgesetzt wird.

 

 

 

Reaktionsschritte Route 2



Abgebildet sind die Reduktion zur katalytischen Umsetzung von TPPO zu TPP mit Hilfe des Katalysators Bi2O5 und dessen oxidative Regenerierung. Beide Reaktionen finden bei 500 C statt, was besondere Anforderungen an das verwendete Equipment stellt.

 

 

Gesamtfließbild Route 1

 

Das Blockdiagramm zeigt den genaueren Ablauf, wie Route 1 realisiert wurde. Dargestellt sind die einzelnen Schritte und die jeweils eingehenden und ausgehenden Edukte bzw. Produkte.

 

 

Grundfließbild Route 2 Fixed-bed Reaktor

Das Blockdiagramm zeigt den genaueren Ablauf, wie Route 2 realisiert wurde. Fr Route 2 wurden zwei unterschiedliche Reaktoren designed. Das Blockdiagramm zeigt, wie Route 2 mit einem Fixed-bed Reaktor realisiert werden kann. Außerdem sind die einzelnen Schritte und die jeweils eingehenden und ausgehenden Edukte bzw. Produkte dargestellt.

 

 

Grundfließbild Route 2 Riser-Downer Reaktor

Das Blockdiagramm zeigt den genaueren Ablauf, wie Route 2 realisiert wurde. Fr Route 2 wurden zwei unterschiedliche Reaktoren designed. Das Blockdiagramm zeigt, wie Route 2 mit einem Riser Downer Reaktor realisiert werden kann. Außerdem sind die einzelnen Schritte und die jeweils eingehenden und ausgehenden Edukte bzw. Produkte dargestellt.

Home

Home

Home